Projektanfrage

Projektanfrage über Web Formular   per Online-Formular 
Projektanfrage über E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Projektanfrage per Telefon  +49 (0)151 / 164 55 914
Projektanfrage weitere Informationen  weitere Informationen 

Sie benötigen Hilfe oder Unter-stützung? Nutzen Sie für Ihre Anfrage unser Online-Formular, senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns einfach an.

   
      Referenzen 

 Bosch 
  T-Systems
  Hagebau
  Siemens
 Areva  VW
 Haufe-Lexware  British American Tobacco
  nagel group farbe
   
     Programmierung
Excel Auftragsprogrammierung Access Auftragsprogrammierung
Word Auftragsprogrammierung Outlook Auftragsprogrammierung
   
   

Projektanfrage

 Sie benötigen eine Auftragsprogrammierung?
 Oder suchen Unterstützung bei der Lösungs-
 findung?

  Nutzen Sie unser Auftragsformular

  Jetzt anrufen unter 0151 / 164 55 914

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Projektanfrage per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden

  Weitere Informationen

sitepanel question2

P
r
o
j
e
k
t
a
n
f
r
a
g
e
   

Zellen-Adresse für Werte aus einer Matrix ermitteln

Dieses Beispiel zeigt, wie sich die Zellen-Adresse für das Ergebnis eines Verweises beziehungsweise für das Ergebnis einer Berechnung ermitteln lässt.

Als Ausgangspunkt dient eine kleine Matrix mit verschiedenen Werten, siehe Abbildung1.


Abb. 1

Im ersten Schritt wird nun die kleineste und die größte Zahl ermittelt. Dazu verwenden wir in Zelle H4 zur Ermittlung des kleinsten Weret folgende Formel: =MIN(B2:E5) und in Zelle H5 zur Ermittlung des größten Wertes die Formel =MAX(B2:E5). Das Ergebnis sehen Sie in Abbildung 2.


Abb. 2

Wie Sie sehen, wurde die Zahl 2 als kleinster und die Zahl 17 als größter Wert ermittelt. 

Soweit so gut. Ziel ist es nun, die Zellen-Adresse der beiden Werte zu ermitteln. Der Wert 2 befindet sich in Zelle C3 und der Wert 17 in Zelle E4.

Mit Hilfe von Excel sollen diese Zelladressen nun automatisch ermittelt werden. Tragen Sie dazu folgende Formel in Zelle I4, um die Zelladresse für den kleinsten Wert aus Zelle H4 zu ermitteln ein:
=ADRESSE(INDEX(ZEILE(B2:B5);SUMMENPRODUKT((B2:E5=H4)*(ZEILE(B2:E5)-1)));INDEX(SPALTE(B2:E2); SUMMENPRODUKT((B2:E5=H4)*(SPALTE(B2:E5)-1)));1;1)

Zur Ermittlung der Zelladresse für den größten Wert erfassen Sie folgende Formel in Zelle I5:
=ADRESSE(INDEX(ZEILE(B2:B5);SUMMENPRODUKT((B2:E5=H5)*(ZEILE(B2:E5)-1)));INDEX(SPALTE(B2:E2); SUMMENPRODUKT((B2:E5=H5)*(SPALTE(B2:E5)-1)));1;1);1;1)

Das Ergebnis sehen Sie in Abbildung 3.


Abb. 3

Es spielt keine  Rolle, wie der Wert in Spalte H ermittelt wurde. In diesem Beispiel wurden die Min- und Max-Funktion verwendet. Sie können jedoch jede andere beliebige Funktion wie SVERWEIS() etc. anwenden. Alternativ können Sie die Werte auch manuell eintragen. Die Formel liest aus der Matrix die entsprechenden Werte aus.

Die Beispieldatei können Sie über den folgenen Link herunterladen.


Ergänzung:

Befinden sich in der Matrix allerdings doppelte Werte, dann funktionioniert die oben dargestellte Lösungsvariante nicht. Im folgenden Beispiel zeigen wir Ihnen eine Möglichkeit, um Zell-Adressen aus einer Matrix mit doppelten Werten auszulesen.



Der Ansatz in diesem Beispiel verfolg eine Lösung mit der Formel ZÄHLENWENN() anstatt mit der Funktion SUMMENPRODUKT() wie aus Beispiel 1.

Gibt es nur einen identischen Wert in der Matrix, dann wird die Zelladresse mit der folgenden Formel ermittel:
=WENN(ZÄHLENWENN($B$5:$F$8;H6)=1;ADRESSE(MAX(INDEX(ZEILE(B$5:F$8)*(B$5:F$8=H6);));MAX(INDEX(SPALTE(B$5:F$8)*(B$5:F$8=H6);)));"")

Die folgende Formel ermittelt je Suchwert die Zelladresse, die am weitesten unten und darin am weitesten rechts liegt. Tragen Sie diese dazu in Zelle J6 ein.
=WENN(ZÄHLENWENN($B$5:$F$8;H6)>1;ADRESSE(MAX(INDEX(ZEILE(B$5:F$8)*(B$5:F$8=H6);));MAX(INDEX(SPALTE(B5:F5)*(B$5:F$8=H6)*(MAX(INDEX(ZEILE(B$5:F$8)*(B$5:F$8=H6);))=ZEILE(B$5:F$8));)));"")

Um die Zelladresse zu ermitteln, welche am weitesten oben und darin am weitesten links liegt, verwenden Sie bitte folgende Formel in Zelle K6.
=WENN(ZÄHLENWENN(B$5:F$8;H6)<2;"";ADRESSE((ZEILE(F$8)+ZEILE($B$5)-1-MAX(INDEX((ZEILE(F$8)+ZEILE($B$5)-1-ZEILE(B$5:F$8))*(B$5:F$8=H6);)));SPALTE(F$8)+SPALTE($B$5)-1-MAX(INDEX((SPALTE(F$8)+SPALTE($B$5)-1-SPALTE(B$5:F$8))*(B$5:F$8=H6)*(ZEILE(F$8)+ZEILE($B$5)-1-MAX(INDEX((ZEILE(F$8)+ZEILE($B$5)-1-ZEILE(B$5:F$8))*(B$5:F$8=H6);))=ZEILE(B$5:F$8));))))

Diese beiden Formeln wurden so konstruiert, dass Zeilen/Spalten innerhalb des Auswertungsbereiches B5:F5 und vor Zeile 4  und Spalte B eingefügt werden können. Es wird auch nur eine Adresse ausgeben, wenn der Suchwert doch nur einmal vorhanden ist.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich für den von neopa erstellten Lösungsvorschlag.

Die Beispieldatei können Sie unter folgendem Link herunterladen.
   

Relevante Artikel

  • Benutzernamen (User-Name) per Formel auslesen

    In diesem Beispiel zeigen wir Ihnen, wie sich der Benutzername, also der Name aus der Windows-Anmeldung über eine Formel ausgelesen werden kann. Eine VBA-Lösung haben wir bereits in einem separaten Artikel...

  • Anzahl Wörter in einer Zelle zählen

    Sie möchten die Anzahl der in einer Zelle vorhandenen Wörter zählen? Mit der folgenden Funktion kommen Sie zum Ziel: =LÄNGE(A1)-LÄNGE(WECHSELN(A1;" ";))+1   Wenn in Zelle A1 beispielsweise dieser Text...

  • Excel 2013: Die neue Funktion 'Quick Analysis'

    Heute stelle ich euch die neue Funktion Quick Analysis von Excel Office 2013 vor. Wie der Name schon sagt, können mit dieser neuen Funktion Daten einfach und schnell analysiert und mit zusätzlichen...

  • Wiederverwendbare Diagrammvorlage

    In umfangreichen Berichten sollen alle Diagramme häufig gleich formatiert sein. Excel bietet Ihnen dazu die Möglichkeit an, ein individuelles Diagramm als Diagrammvorlage abzuspeichern.. Sie müssen...

  • Anzahl der Undo-Schritte (Rückgängig) erhöhen

    503001 Für Excel gibt es die Möglichkeit die Anzahl der "Rückgängig" Aktionen (Undo-Schritte), wie in Word auf 100 zu erweitern. Es handelt sich dabei um einen Registry-Eintrag, der angepasst werden...