Sicher und effektiv im Homeoffice arbeiten – so gelingt es für mehr Effizienz und Sicherheit im Heimbüro zu sorgen!

Die Coronakrise legt Deutschland weiter lahm. Dies zeigt sich vor allem auf dem Arbeitsmarkt. Denn durch die Ausbreitung von Covid-19 in Deutschland arbeiten viele Menschen derzeit nur in Teilzeit oder üben ihre Arbeit im Homeoffice aus. Zum Ende des Jahres 2019 waren es rund 20 Prozent aller Arbeitnehmer hierzulande, die ihren beruflichen Verpflichtungen von Zuhause aus nachgingen. Für viele Arbeitnehmer bedeutet die Arbeit in den eigenen vier Wänden purer Luxus, für Andere hingegen eine sehr lästige Maßnahme. Denn, zwar können Arbeitswege und demnach viel Zeit eingespart werden, doch sorgen die alltäglichen Versuchungen im heimischen Domizil für eine Menge Ablenkung. So haben viele Arbeitnehmer, die von Zuhause aus arbeiten große Probleme ihren Arbeitsplan effektiv nachzugehen. Eben noch schnell einen Kaffee gemacht, dann etwas im Internet gesurft und anschließend das Heimbüro aufgeräumt – so vergehen oftmals ein paar Stunden im Homeoffice, ohne das überhaupt richtig gearbeitet wurde. Ebenso kümmern sich nur die wenigsten Arbeitnehmer im Heimbüro darum ihren hauseigenen Arbeitsplatz richtig einzurichten. Auch die Sicherheit bei der Verarbeitung sensibler Unternehmensdaten und Kundeninformationen vom heimischen Computer wird oftmals komplett vernachlässigt. Demnach gibt es in den meisten Heimbüros in Deutschland noch großen Nachholbedarf, um für mehr Effektivität und Sicherheit zu sorgen. Die Produktivität während der Heimarbeit ist für viele Arbeitnehmer ein großes Problem. Vielen Arbeitnehmern fehlt zudem der Kontakt zu anderen Mitarbeitern. So gibt es einige Schwierigkeiten, die die Arbeit im Homeoffice negativ beeinflussen kann. Doch das muss nicht sein. Wir haben Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Sie mit einer Reihe von Tipps und Tricks unterstützt, um die Arbeit aus dem Homeoffice deutlich sicherer und effizienter zu gestalten. Auf diese Weise gelingt es Störfaktoren ausfindig zu machen, die Arbeit am hauseigenen PC sicherer zu gestalten und für eine feste Arbeitsstruktur zu sorgen.

homeoffice 20210126 640
Bild von Pixabay

Unternehmensdaten und Geschäftsgeheimnisse schützen
Nur die wenigsten Arbeitnehmer im Homeoffice kümmern sich um die Sicherheit während der täglichen Arbeit im Internet. Dabei gilt es Unternehmensdaten und Geschäftsgeheimnisse vor Dritten zu schützen. Das Thema Cyberkriminalität ist heutzutage weitverbreitet und sollte vor allem Arbeitnehmer im Homeoffice beschäftigen. So gibt es ganz unterschiedliche Sicherheitsvorkehrungen, welche die Arbeit im Homeoffice vor Datendieben und Cyberkriminellen schützen kann. So sollte man für die Arbeit im Homeoffice ein VPN nutzen. Ein VPN stellt ein virtuelles privates Netzwerk dar und ermöglicht es den Datenaustausch im Internet durch einen gesicherten Tunnel zu leiten. Computerexperten rufen seit Jahren dazu auf für alle beruflichen Tätigkeiten im Heimbereich auf ein VPN zurückzugreifen, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Denn kommt es zu einem Datendiebstahl, kann dies ernsthafte Konsequenzen für Arbeitnehmer bedeuten. Gelangen sehr vertrauliche Geschäftsdaten in die falschen Hände, kann schnell ein Schaden in Millionenhöhe entstehen. Hier gilt es gemeinsam mit dem Arbeitgeber ein Sicherheitskonzept durch ein VPN zu erörtern. Dabei sollten Arbeitnehmer ausschließlich auf ein kostenpflichtiges VPN setzen. Denn kostenlose Versionen sind nicht sehr sicher, zudem ist es nicht auszuschließen, dass Daten an Dritte verkauft werden. Die technischen Schutzmaßnahmen haben oberste Priorität, um die Arbeit vom Homeoffice sicherer zu gestalten.
Den Arbeitsplatz effektiv und strukturiert einrichten
Um für mehr Produktivität während der Arbeit im Homeoffice zu sorgen, gilt es sich einen Arbeitsbereich in den eigenen vier Wänden einzurichten. Dies kann ein abgetrennter Raum sein, aber auch eine Arbeitsecke im Wohnbereich. Neben einem ausreichend großen Schreibtisch, einem PC oder Notebook, benötigt es auch eine Ablage für Akten und Unternehmensunterlagen. Zudem sollte man darauf achten einen Bürostuhl zu finden, der mit einer ergonomischen Rückenlehne dienen kann. Auf diese Weise wird es möglich auch über mehrere Stunden für Komfort am hauseigenen Arbeitsplatz zu sorgen.

Störfaktoren aus dem Arbeitszimmer verbannen
Das Homeoffice sollte ausschließlich zum Arbeiten verwendet werden. Alle Störfaktoren im Homeoffice können Arbeitnehmer während der täglichen Arbeit stark ablenken und somit die Produktivität negativ beeinflussen. Ein Fernsehgerät im Homeoffice hat demnach ebenso wenig zu suchen wie das private Smartphone. Denn um die Arbeit tagtäglich gewissenhaft und sorgfältig zu erledigen, benötigt es einen Arbeitsbereich, der nur zum Arbeiten genutzt werden kann. Auf diese Weise gelingt es die Konzentration zu erhöhen und somit das selbst gesteckte Tagesziel zu erreichen.

Einen Arbeitsplan aufstellen
Jeden Tag gilt es vor der Arbeit im Homeoffice eine 'To-do-Liste' zu entwerfen, um für mehr Struktur zu sorgen und eine Übersicht von den zu erledigenden Dingen zu gestalten. Nur so kann es gelingen effektiv von Zuhause aus zu arbeiten und den Arbeitgeber mit seiner Tätigkeit von Zuhause aus zu überzeugen. Hierbei ist es wichtig einen strukturierten Plan zu erstellen, der Meetings, die Verarbeitung von verschiedenen Daten und sonstigen beruflichen Verpflichtungen zeitlich festhält. Dazu ist es ratsam den Arbeitstag täglich um dieselbe Uhrzeit zu beginnen und auch eine feste Zeit für den Feierabend zu planen. Dies verhindert sich zu lange an Kleinigkeiten aufzuhalten und nicht den ganzen Tag im Homeoffice zu sitzen, da die erforderlichen Aufgaben noch nicht pünktlich erledigt wurden.

Weiterbildung durch Online Schulungen
Im Homeoffice gehören E-Mails, Video-Chats und andere Kommunikationsmöglichkeiten zur täglichen Arbeit. Wer sich hier nur wenig auskennt und große Probleme hat die modernen Kommunikationsmedien zu nutzen, sollte sich nicht scheuen verschiedene Schulungsangebote im Online Bereich anzunehmen. Ebenfalls ist die Datenverarbeitung mit Excel für die meisten Arbeitnehmer im Homeoffice von großer Bedeutung. Auch hier können Excel Schulungen für eine Weiterbildung zu sorgen, um die Aufgaben im Homeoffice problemlos zu erledigen. Denn im Homeoffice gilt es möglichst praktikabel und zeitsparend zu arbeiten. So gelingt es durch Excel Tools meistens viel schneller Geschäftsdaten einzutragen oder Zahlen für die Buchhaltung auszurechnen.

Sich für die Arbeit im Homeoffice richtig kleiden
Natürlich bietet es sich an im Schlabber-Look im Homeoffice zu arbeiten. Doch ist dies meistens nicht sehr zielführend. Um die Produktivität zu erhöhen, sollte man sich so kleiden wie man es für einen normalen Büroalltag tun würde. Dies schafft eine ganz andere Präsenz während der täglichen Arbeit. Ebenso gelingt es so einen professionellen Eindruck während eines Video-Meetings mit Arbeitskollegen oder Geschäftspartner zu erwecken.

Drucken