Übersicht der wichtigsten VBA Konvertierungsfunktionen

Hier erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten VBA-Konvertierungsfunktionen von Excel. Im Wesentlichen geht es darum, Werte zu konvertieren, also entsprechend umzuwaneln. Nachfolgend werden die wichtigsten Konvertierungsfunktionen kurz erläutert.

=Chr(T)
Die Funktion CHR(T) lieftert das Zeichen, das dem Zeichencode N entspricht. So ergibt z. B. Chr(65) den Buchstaben 'A', Der Zichencode 13 entspricht dem Zeilenumbruch.

=Format(W;F)
Diese Funktion liefert eine Zeichenfolge, die den durch W gegebenen Wert enthält, wobei die Zeichenfolge gemäß F formatiert ist. Näheres zu dieser Konvertierungsfunktion finden Sie hier.

=CBool(N)
Liefert das Boolsche Äquivalent des numerischen Ausdrucks N.

=CCur(A)
Liefert einen numerischen Wert vom Typ Currency. A ist ein beliebiger zulässiger numerischer Ausdruck oder eine Zeichenfolge, die sich in eine Zahl umwandeln lässt.

=CDate(A)
Liefert einen Wert vom Typ Date.
A ist ein beliebiger zulässiger Ausdruck (Zeichenfolge oder Zahl), der ein Datum im Bereich 01.01.0100 bis 31.12.9999 darstellt.

=CDbl(A)
Liefert einen numerischen Wert vom Typ Double.
A ist ein beliebiger zulässiger Ausdruck (Zeichenfolge oder Zahl), der sich in eine Zahl konvertieren lässt.

=CInt(A)
Liefert einen numerischen Wert vom Typ Integer.
A ist ein beliebiger zulässiger Ausdruck (Zeichenfolge oder Zahl), der sich in eine Zahl konvertieren lässt.

=CLng(A)
Liefert einen numerischen Wert vom Typ Long.
A ist ein beliebiger zulässiger Ausdruck (Zeichenfolge oder Zahl), der sich in eine Zahl konvertieren lässt.

=CSng(A)
Liefert einen numerischen Wert vom Typ Single.
A ist ein beliebiger zulässiger Ausdruck (Zeichenfolge oder Zahl), der sich in eine Zahl konvertieren lässt.

=CStr(A)
Liefert einen Wert vom Typ String.
A ist ein beliebiger zulässiger Ausdruck (Zeichenfolge oder Zahl).

=CVar(A)
Liefert einen Wert vom Typ Variant. A ist ein beliebiger zulässiger

Drucken