Die neuen dynamischen Array-Funktionen in Excel 365

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die neuen dynamischen Array-Funktionen von Excel 365 vor.

Diese Funktionen stehen derzeit noch kaum Anwendern zur Verfügung, da sich diese gerade im Beta-Stadium befinden. Die neuen Funktionen kommen wohl zunächst in der Online-Version und in Excel 365. Ob diese für ältere Versionen wie Excel 2016 oder Excel 2019 nachgeliefert werden, ist allerdings noch offen und bleibt abzuwarten. Microsoft baute derzeit an allen möglichen Stellen in Excel und bringt grundlegend neue Funktionen. 

Microsoft hat auch die Array-Funktionen komplett neu gedacht. Mit den neuen dynamischen Arrayformeln ändert sich die Art und Weise um auf Daten zuzugreifen grundlegend. Die neuen Array-Funktionen liefern mehrere Ergebnisse, also ganze Tabellenbereiche in einem Rutsch. Das bedeutet: Wird beispielsweise in Zelle A1 eine der neuen Array-Funktionen eingetragen, dann liest Excel den kompletten Inhalt des angegebenen Zellreichs und füllt den Bereich unter A1 mit den entsprechenden Daten aus.

Die folgenden beiden Videos von Andreas Theos geben einen guten Einblick in die Funktionsweise der neuen dynamischen Array-Funktionen.






Sieht man sich die Formel genauer an, dann fällt auf, dass nur die erste Zelle des Array-Bereichs, also die Zelle, in der die Formel eingetragen wurde in schwarzer Schriftfarbe angezeigt wird. Die anderen Zellen in welche die Array-Formel automatisch ausgefüllt wird (englisch: spill) sind grau hinterlegt. Diese Array-Formeln haben somit nichts mit den bisher bekannten Matrix-Formeln oder auch Array-Formeln genannt zu tun, welche mit der Tastenkombination [Strg] + [Umschalt] + [Enter] abgeschlossen werden, um die geschweiften Klammern {Formel} zu erzeugen. Es handelt sich bei den Array-Funktionen um einen völlig neuen Ansatz.
 

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung zu den neuen Array-Funktionen:

Insgesamt stellt Microsoft im ersten Step sieben neue dynamische Array-Funktionen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche zur Verfügung.

1. Array-Funktion EINDEUTIG()


Syntax:
=EINDEUTIG(array; [nach_Spalte]; [Vorkommen_einmal])

Die EINDEUTIG-Funktion gibt eine Liste von eindeutigen Werten in einer Liste oder einem Bereich zurück.
  • array (erforderlich): Der Bereich oder das Array, aus dem eindeutige Werte zurückgegeben werden sollen
  • [nach_Spalte] (Optional): Ist ein logischer Wert, der angibt, wie verglichen werden soll: nach Zeile = FALSCH oder nicht angegeben; nach Spalte = WAHR
  • [Vorkommen_einmal] (Optional): Ist ein logischer Wert: nur eindeutige Werte zurückgeben, die einmal vorkommen = WAHR; alle eindeutigen Werte einbeziehen = FALSCH oder nicht angegeben
 

2. Array-Funktion: SEQUENZ()


Syntax:
=SEQUENZ(Zeilen; [Spalten]; [Anfang]; [Schritt])

Mit der SEQUENZ-Funktion können Sie eine Liste von laufenden Nummern in einem Array generieren, z. B. 1, 2, 3, 4.

3. Array-Funktion: SORTIEREN()


Syntax:
=SORTIEREN(array; [Sortierindex]; [Sortierreihenfolge]; [nach_Spalte])

Die SORTIEREN-Funktion sortiert die Inhalte eines Bereichs oder Arrays.  


4. Array-Funktion: SORTIERENNACH()


Syntax: =SORTIERENNACH (Array; by_array1; [sortierreihenfolge1]; [by_array2]; [sortierreihenfolge2],...)

Die SORTIERENNACH-Funktion sortiert die Inhalte eines Bereichs oder Arrays anhand der Werte in einem entsprechenden Bereich oder Array.
 
 
5. Array-Funktion: FILTER()

Syntax: 
=FILTER(array;einschließen;[wenn_leer])

Die FILTER-Funktion filtert ein Array anhand eines booleschen Arrays ("Wahr"/"Falsch").

6. Array-Funktion: ZUFALLSMATRIX()

Syntax: = ZUFALLSMATRIX([Zeilen], [Spalten], [min], [max], [whole_number])

Die Zufalls Matrix -Funktion gibt ein Array von Zufallszahlen zurück. Sie können die Anzahl der Zeilen und Spalten angeben, die Sie ausfüllen möchten, Mindest-und Höchstwerte sowie die Angabe, ob ganze Zahlen oder Dezimalwerte zurückgegeben werden sollen.


7. Array-Funktion: EINZELW()

Syntax: =EINZELW(Wert)

Die EINZELW-Funktion gibt einen einzelnen Wert zurück und verwendet dazu die Logik "Implizite Schnittmenge". EINZELW kann einen Wert, einen einzelnen Zellbereich oder einen Fehler zurückgeben.


Anmerkung

Wie oben beschrieben, ist es so, dass nur Office 365 Anwender (mit Abo) in den Genuss der neuen Funktionen kommen werden. So schön und funktional die neuen Array-Funktionen nun auch sind, gibt es natürlich eine negative Seite. Sollten die neuen Funktionen nicht in "ältere" Excel-Versionen nachgeliefert werden, so wird der Datenaustausch zwischen den Excel-Versionen noch komplexer.  Da es sich hier um ein grundlegendes Problem handelt, bin ich gespannt, ob und ggf. wie Microsoft diese Kuh vom Eis bekommt. Ein anderer Ansatz von Microsoft könnte natürlich sein, dass Anwender welche die neuen Funktionen haben möchten, zum Abo bewegt werden sollen. 

Drucken