Tabellen dynamisch auswerten

Dieses Beispiel zeigt, wie eine Tabelle individuell ausgewertet werden kann. In Abbildung 1 sehen Sie die Ausgangstabelle.


Abbildung 1

Aufgabe ist nun, den Mittelwert für die Jahre 2010 bis 2013 getrennt nach Produkten (Jeans, Pulli, T-Shirt) und Namen (Max, Moritz, Maria, Monika) in einer Übersichtstabelle zu berechnen, siehe Abbildung 2.


Abbildung 2

Die erste Variante kommt ganz ohne Hilfszeilen aus.

Erfassen Sie dazu einfach in Zelle B14 folgende Formel:

=MITTELWERT(INDIREKT(ADRESSE(ZEILE()-(9+(ZEILE()-14));(SPALTE()-2)*3+(ZEILE()-12))):INDIREKT(ADRESSE(ZEILE()-(6+(ZEILE()-14));(SPALTE()-2)*3+(ZEILE()-12))))

Kopieren Sie diese Formel bis zu Zelle E14 nach rechts und bis zur Zeile 16 nach unten.

Soll diese Formel an eine andere Stelle eingefügt werden, so muss die Formel entsprechend angepasst werden. Das Ergebnis sehen Sie in Abbildung 3.


Abbildung 3

Variante 2 benötigt eine Hilfstabelle. Dafür ist die Formel etwas übersichtlicher und leichter nachzuvollziehen.

Erfassen zunächst die Hilfstabelle an einer beliebigen Stelle auf dem Tabellenblatt. Die Hilfstabelle enthält die Spalten- und Zeilennummer, in denen sich die jeweiligen Informationen befinden, siehe Abbildung 4.


Abbildung 4

Mit Hilfe der Funktion INDIREKT, werden nun die Spalten und Zeilenbezüge aus der Hilfstabelle ausgelesen und dementsprechend der Mittelwert berechnet.

Die Formel für die Berechnung des Mittelwerts für Hans / Jeans lautet demnach wie folgt:

=MITTELWERT(INDIREKT(B25 & $G$25 &":" & B25 & $G$26))

Da diese Formel ebenfalls komplett dynamisch aufgebaut ist, kann diese auch ohne jegliche Anpassung in die restlichen Zellen ohne Anpassungsbedarf kopiert werden.

Das Ergebnis sehen Sie in Abbildung 5.


Abbildung 5

Die Beispieldatei können Sie über den folgenden Link herunterladen.