Druckbereich dynamisch ohne VBA festlegen

Um nur einen Teilbereich z.B. einer großen Umsatzliste auszudrucken, bietet Excel den Befehl Datei / Druckbereich / Druckbereich festlegen an. In diesem Beispiel sollen nur die Spalten A „Datum“, B „Vertriebsgebiet“ und Spalte C „Umsatz netto“ ausgedruckt werden. Die Spalten D und E sollen hingegen nicht ausgegeben werden.

 

Da die Umsatztabelle jeden Tag um mehrere Zeilen erweitert wird, muss der Druckbereich täglich manuell neu angepasst werden.

 

Dieser Beitrag zeigt nun, wie der Druckbereich völlig automatisch und ohne manuelles Zutun an die variable Länge der Umsatztabelle angepasst werden kann.

 

Definieren Sie unter Einfügen / Namen / definieren den Namen Druckbereich und erfassen Sie unter Bezieht sich auf die  Formel =INDIREKT(Umsatztabelle!$A$1).

 

Geben Sie anschließend in Zelle A1 folgende Formel zur Dynamisierung des Druckbereichs ein. Die entsprechende Formel lautet ="$A$3:$C$"&ANZAHL2(C:C)+4. Die Addition von vier ist notwendig, da der Druckbereich erst in Zeile drei beginnen soll. Abhängig vom Beginn des Druckbereichs ist der dementsprechende Wert hinzuzuadieren.

 

Wird nun eine oder mehrere neue Zeilen an die Umsatzliste angefügt, wird der Druckbereich automatisch angepasst und beim nächsten Druckvorgang werden die neuen Zeilen entsprechen mit ausgegeben, siehe Abb.