Neue Features der Excel Web App per Juli 2013

Details

Seit Ende Juni/Anfang Juli 2013 gibt es für die Excel Web App ein Dienstupdate, welche neue Features im "Browser"-Excel zur Verfügung stellt. Die Excel Web App eignet sich sehr gut um schnell kleine Änderungen an Tabellen vorzunehmen oder kleinere Tabellen zu erstellen.

Folgende Neuerungen wurden implementiert:

1. Tabellenblätter ein- und ausblenden

Tabellenblätter Tabellenblätter können aus- und wieder eingeblendet werden. Dies funktioniert genauso wie bei der Desktop-Version. Mit einem Rechtsklick auf den entsprechenden Tabellenreiter öffnet sich ein Kontextmenü, über das Tabellenblätter aus- und eingeblendet werden können, siehe Abbildung 1.

Tabellenblätter ein- und ausblenden

2. Neue Spaltenkopf-Funktion

Wie das Video unten zeigt, werden Spalten einer Tabelle als Spaltenkopf übernommen, wenn die Tabelle nach oben gescrollt wird. Damit besitzt die Excel Web App die gleiche Funktionalität wie die Desktop-Version. Damit diese Funktion zur Verfügung steht, muss die Datenliste als Tabelle zur Verfügung stehen. Tabellen werden mit Excel ganz einfach erzeugt, indem die relevanten Datensätze markiert werden und über das Menü Einfügen / Tabelle zu einer Excel-Tabelle umgewandelt werden.

3. Einfrieren von Spalten und Zeilen

Die Excel Web App erkennt nun bei hochgeladenen Tabellen die mit der Desktop-Version bearbeitet wurden fixierte Spalten und Zeilen. Allerdings lässt sich mit der Excel Web App noch keine Fixierung in die Tabelle einfügen. Vielleicht wird dieses Feature ja demnächst noch implementiert.

4. Autovervollständigung von Zellinhalten

Wie in der Desktop-Version erkennt nun auch die Excel Web App vorherige Zelleingaben und vervollständigt diese entsprechend. Bei mehreren Möglichkeiten der Vervollständigung wird auch eine Dropdownliste eingeblendet, aus der Einträge gewählt werden können. Wenn nur eine Möglichkeit der Vervollständigung zur Verfügung steht, wird diese direkt in der Zelle vorgeschlagen.

5. Daten sortieren

Über die Sortierfunktion können nun auch Daten außerhalb von Tabellen, die als Excel-Tabellen formatiert sind, Sortierungen durchgeführt werden. Das bedeutet, dass nun auch ganz "gewöhnliche" Datenlisten sortiert werden können, ohne dass diese zuvor in eine Tabelle umgewandelt werden müssen.

6. Zusammenfassung und Ausblick

Die Excel Web App entwickelt sich mehr und mehr zu einer wirklich ernstzunehmenden Alternative zur Desktop-Variante. Sicherlich wird Microsoft die Office Web Apps weiter entwickeln und immer neue Funktionen hinzufügen. 

Ein nettes Feature ist übrigens die Möglichkeit, Excel-Dateien die bei SkyDrive abgelegt sind, direkt in eine Webseite einzubinden. Dazu muss einfach der Code für die Homepage generiert werden.