Funktionen der neuen Entwicklerversion von Office 15 (Office 2012)

Details

Heute möchte ich Ihnen die wesentlichen Neuerungen von Office 15 (Office 2012) kurz vorstellen, soweit diese bereits bekannt sind.

Wie berichtet hat Microsoft am 30.01.2012 den Milestone der Entwicklerversion einem ausgewählten Anwenderkreis zum testen überlassen. Da es sich um eine geschlossene Beta-Phase handelt, mussten die Beta-Tester eine Vertraulichkeitserklärung unterzeichnen, dass keinerlei Informationen über die neue Office-Suite bekannt gegeben werden dürfen.

Im Sommer 2012 wird aller Voraussicht nach eine öffentliche Beta-Version erscheinen. Wir dürfen gespannt sein.

Welche neuen Funktionen über Office 15 sind aber bereits bekannt? Aus einer frühen Vorabversion sind folgende Details durchgesickert:

1. Erste Eindrücke der neuen Office-Version (Codename Office 15)

Die neue Office-Version soll ein neues, erweitertes Bedienkonzept enthalten. Unter der Bezeichnung Metro-Look soll die Bedienung über Tablet-PC´s wie dem iPad oder dem Samsung Galaxy Tab verbessert werden. Insgesamt zeigt sich das Layout wesentlich flacher und aufgeräumter. 3D-Effekte sind kaum mehr vorhanden, was einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

2. Word 15

Auf den ersten Blick fällt der neu gestaltete Cursor ins Auge, da dieser effektvoller gestaltet wurde. Weiterhin soll Word mit Funktionen ausgerüstet werden um Multimedia-Inhalte wie Videos, Bilder etc. noch besser in Dokumente integrieren zu können.

3. Excel 15

Excel soll neue Funktionen enthalten wie bspw. die Funktion zum umrechnen von Römischen Zahlen in Arabische Zahlen. Derzeit steht nur eine Funktion für die umgekehrte Richtung zur Verfügung.

Auch soll eine Funktion eingebaut werden um XML-Streams wie bspw. RSS-Feeds im Atom-Standard einlesen zu können. Über die Funktion Timeline ist noch wenig bekannt. Ob diese in der End-Version verfügbar sein wird, bleibt abzuwarten.

4. Outlook 15

In Outlook ist die Umsetzung des Metro-Looks am weitesten fortgeschritten. Ob diese Funktion in alle Office-Programme einzug hält wird vermutlich erst die öffentliche Beta-Version zeigen.

5. Moorea

Was sich hinter Moorea verbirgt ist ebenfalls noch nicht ganz klar. Moorea gibt sich als Pinwand, auf der beliebige Dokumente, Bilder etc. abgelegt werden können. Vielleicht ist Moorea als kleiner Explorer-Ersatz gedacht, über welche verschiedene Aktionen (Apps) ähnlich der bekannten Funktionsweise des iPhones, iPads oder von Adroid-Geräten aufgerufen werden können.

Insgesamt macht es Microsoft spannend. Welche neuen Funktionen die einzelnen Programme in der Endversion enthalten ist im Detail noch nicht konkret absehbar.

Wir müssen uns wohl noch bis Sommer gedulden bis die öffentliche Beta-Version startet. Sollten aber vorher konkretere Fakten zu Office 15 bekannt werden, werde ich Sie selbstverständlich hier im Blog informieren und auf dem Laufenden halten.