Weitere Informationen zu Office 15 im Überblick

Details
Office 15 - Menü

Office 15 - Menü

Seit über einem Monat ist die Technical PreviewVersion nun schon verfügbar. Diese steht allerdings nur einigen wenigen Drittentwicklern und OEMs zur Verfügung. Darüber hinaus besteht für den Vorabtest ein absolut strenges “Non Disclosure Agreement”. Trotzdem bekam  Tom Warren von The Verge eine Technical Preview Version und stellt nun die wichtigsten Neuerungen der Programm-Suite vor.

Word 15

Bei Word 15 wurde das “Schreib- und Lese-Erlebnis” lt. Warren wesentlich verbessert. Der sogenannte “Read Mode” entfernt alle Inhalte, die vom reinen Lesen des Textes ablenken könnten. Textspalten werden automatisch optimiert und nebeneinandern angeordnet.

Ein weiteres Feature ist die “Resume Reading” Funktion. Damit können Texte mit Lesezeichen versehen werden, so dass die Wiederaufnahme eines Textes erleichtert wird.

Neu ist auch die Funktion “Object Zoom“. Diese erlaubt es, mit einem einzigen Doppelklick auf ein Element (Bild oder Tabelle) die maximierte Darstellung einzuschalten.

Bei der Funktion “Track Changes” handelt es sich um eine verbesserte Kommentarfunktion für die Zusammenarbeit im Team, welche mit Passwort vor dem Deaktivieren geschützt werden kann.

Darüber hinaus bietet Office 15 etliche weitere Verbesserungen und viele kleine Details wie beispielsweise

  •  flüssigeres Scrollen von Dokumenten
  • verbesserte Rechtschreibprüfung
  • verbesserte Übersetzungsfunktion
  • verbesserte Funktion für die Zusammenarbeit
  • optimierte Funktion zur Korrekturverfolgung
  • Optimierung der PDF-Ansicht
  • Integration eines Touch-Modus für die mobile Verwendung

Excel 15

Excel 15 wartet mit der Funktion “Quick Analysis Lens” auf, die zu einer Verbesserung der Visualierung von umfangreichen Daten beitragen soll. Damit sollen Statistiken ohne Probleme schnell und einfach erzeugt werden können. Einen ähnlichen Zweck erfüllen die beiden Funktion “Recommended Charts“, also empfohlene Statistiken und “PivotTables“.

Dei neue Funktion “Flash Fill” soll den Anwender bei der Neuanordnung und Tranformationen von Daten in Excel-Tabellen unterstützen.

Auch Excel 15 wird mit dem Touch-Modus für mobile Endgeräte ausgestattet.

PowerPoint 15

Bei PowerPoint 15 änder sich das Standard-Darstellungsformat. Voreingestellt ist nun das Seitenverhältnis 16:9 und nichit mehr 16:10, da viele neue Monitore auf das neue Seitenformat ausgelegt sind.

Genau wie in Word 15 ist auch in PowerPoint 15 die Lesezeichenfunktion implementiert. Damit merkt sich PowerPoint die letzte Position beim Verlassen einer Präsentation und der Anwender kann beim Neustart direkt dort weiter arbeiten.

Weiterhin soll das Einbinden von Excel 15 Daten noch einfacher sein.

PowerPoint 15 enthält ebenfalls den Touch Modus für die Bedienung über mobile Endgeräte.

Outlook 15

Outlook 15 bekommt natülich auch einige Neuerungen spendiert. Die neue Funktion “Peeks” erzeugt eine detaillierte und umfassende Übersicht der vorhandenen Termin, Kontakte und Aufgaben.

Ein weiteres Feature ist die “Weather Bar“. Diese zeigt das Wetter an einem beliebigen Ort, beispielsweise den Ort des nächsten Termins an.

Die Unterstützung meherer E-Mail-Konten wurden ebenfalls optimiert. Darüber hinaus sollen die Animationen sowie die Navigation verbessert worden sein. Die Bedienoberfläche soll sich an Metro anlehnen. Hintergrund in diesem Zusammenhang ist sicherlich die bessere Bedienbarkeit über mobile Endgeräte, also Smartphones und Tablet Pc´s.

OneNote

OneNote soll ebenfalls von der Metro-Optik profitieren in dem die Bedienung über mobile Endgeräte damit verbessert wrid.

Werden andere Office-Dokumente, bspw. Excel-Dateien in eine OneNote Notiz eingefügt sollen diese bei Änderung automatisch in der Notiz aktuallisert werden.

Der “Read Mode” von Word 15 soll in OneNote die Anzeige übersichtlicher und das Lesen einfacher gestalten.

Selbstverständlich wird OneNote ebenfalls mit dem Touch Modus ausgerüstet.

Zusammenfassung

In der vorliegenden Techncal Preview-Version handelt es sich zwar noch um eine frühe Entwicklungs-Version. Die Verbesserungen sind aber dennoch schon beachtlich so The Verge.

In dieser Entwicklungsphase bestätigt Microsoft üblicherweise neue Features noch nicht offiziell. Entsprechend bleibt offen, welche Funktionen in der öffentlichen Beta-Version tatsächlich enthalten sein werden. Voaussichtlich wird die Beta-Version im Sommer 2012 erscheinen.

Festzuhalten ist aber sicherlich schon jetzt, dass das neue Office 15 neben den herkömmlichen Endgeräten wir PC und Notbook ganz besonders mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets im Focus hat.